Die Entstehung des Trottenfestes

aus den Erinnerungen von Jak Walter

Das Trottenfest ist auf die Uniformenschau der Musikgesellschaft Löhningen (MGL) zurückzuführen. Die Trotte ist Gemeindeeigentum und war mit viel Ballast (Bretter, Balken, Gestellen, die Empore war kaum begehbar) der Gemeinde belagert. Der Zehntenkeller war die „Werkstatt“ des Gemeindearbeiters. So war es damals (ca. 1952) ein grosses Wagnis der MGL, eine Uniformenschau in der Trotte durchzuführen. Dank der guten Beziehungen zur Weinbaugenossenschaft Löhningen konnte dieser Anlass erfolgreich durchgeführt werden. Die 1951 gegründete Weinbaugenossenschaft kam dann aufgrund dieses Anlasses auf die Idee, ein Trottenfest zur Weinwerbung zusammen mit der MGL durchzuführen (Oskar Wäckerlin – Jak Walter). Die MGL hoffte natürlich auf einen finanziellen Zustupf.

 

Löhningen war die erste Gemeinde im Klettgau, die mit einem „Sausersonntag“ (Riesling x Sylvaner – Trauben) begann.

So lud die MGL einen befreundeten Musikverein (Harmonie Neuhausen) auf den Sonntagnachmittag im September zu einem Konzertnachmittag in die Trotte ein. Ein totaler Schlag ins Wasser! Es regnete den ganzen Nachmittag, absolut kein Publikum. Trotz dieses Fehlschlags wiederholte die MGL diesen Anlass im kommenden Jahr mit Erfolg. Später wurde dann der Samstagabend mit Tanz dazu genommen. Zusätzlich wurde im alten Kindergarten eine Kaffeestube eingerichtet. Bald war der Platz in der Trotte am Samstagabend zu klein und die MGL baute ein gedecktes Holzgerüst über den Trottenvorplatz. Dieser Vorbau wurde bis zur Erstellung des Mehrzweckgebäudes und Abbruch des alten Kindergartens jedes Jahr aufgestellt. Die ersten Jahre organisierte die MGL als alleiniger Verein das Trottenfest, dann wurde mit dem Gemischten Chor Löhningen abgewechselt. Später interessierten sich mehrere Organisationen zur Durchführung des Anlasses, hofften doch alle auf einen finanziellen Ertrag. Das neue Feuerwehrmagazin, der Kleeblattsaal, die Steineggerscheune und später das ganze Unterdorf mit privaten Höfen und Scheunen wurden mit ins Trottenfest einbezogen. Das OK wird heute durch die WBL gestellt, es wird jedes Jahr ein neues Motto festgelegt.


Bisherige Mottos

1995  |  unsere Vereine 

1996  |  unser Gewerbe 

1997  |  es brennt

1998  |  üüsi Hobi

1999  |  gestern und heute 

2000  |  Löhningen spielt 

2001  |  Farbenzauber

2002  |  aus aller Welt 

2003  |  Löhninge i Beweging 

2004  |  Äärde, Wasser, Luft und Füür 

2005  |  Märchen, Sagen und Geschichten 

2006  |  Löhningen in Form/en 

2007  |  Sprichwörter

2008  |  Be üs z'Löhninge 

2009  |  NATURlich im Chläggi 

2010  |  Rund ums Rad 

2011  |  Rande, Säntis, Matterhorn 

2012  |  Strassen der Welt 

2013  |  z'Löhninge töönts 

2014  |  Baustelle!

2015  |  Schwiizer Chuchi 

2016  |  gross & chlii

 OK Trottenfest, Tel. 052 685 25 90, www.trottenfest-loehningen.ch